Wie reinige ich geöltes Parkett?

In den meisten Fällen ist es ausreichend, den Parkettboden regelmäßig abzusaugen oder mithilfe eines Besens von Schmutz zu befreien. Achten Sie allerdings darauf, dass der Staubsauger über eine sehr weiche Bürste verfügt und sich hierin keine Steine oder harte Kanten befinden. Anderenfalls könnten Sie den Parkettboden auf diese Weise zerkratzen. Um gröbere Verschmutzungen zu beseitigen, sollte der Boden hin und wieder feucht gereinigt werden. Wir empfehlen Ihnen geöltes Parkett einmal pro Monat mit Wasser und Seife zu reinigen. Verwenden Sie hierbei am besten spezielle Seife, die für geöltes Parkett ausgewiesen ist. Außerdem wichtig: Wischen Sie den Parkettboden maximal nebelfeucht. Ansonsten bleibt zu viel Wasser auf dem Holzboden zurück, das diesen nachhaltig schädigen kann. Besonders wichtig ist es außerdem das Parkett nach der Reinigung ausreichend lange trocknen zu lassen. Bei einer normalen Behandlung mit Wasser und speziellem Reinigungsmittel genügt meist eine Trocknungszeit von rund 30 Minuten.