Ist Parkett für eine Fußbodenheizung geeignet?

Sie dürfen Parkett nur auf einer Warmwasserfußbodenheizung verlegen, elektrische Fußbodenheizungen sind für Parkettböden ungeeignet. Wichtig ist eine hochwertige Dämmung mit einem geringen Wärmedurchlasswiderstand. Eine zusätzliche Verklebung des Parketts sorgt für eine sehr gute Wärmeleitung, eine höherer Formstabilität und lässt den Boden noch leiser klingen. Bei Parkett aus Buche, Ahorn und Bambus sollten Sie jedoch auf eine Verlegung auf einer Fußbodenheizung verzichten, da diese Holzarten besonders stark auf Feuchtigkeit reagieren, so dass es in Kombination mit der Wärme einer Fußbodenheizung zu verstärkter Fugenbildung bzw. Ausdehnung kommen kann.