Was ist lackiertes Parkett?

Auf die Oberfläche des Echtholzbodens werden mehrere Schichten Lack aufgetragen. Bis zu sieben Schichten sind hierbei möglich. Auf diese Weise wird eine nahezu vollständige Versiegelung des Holzes erreicht. Deshalb wird lackiertes Parkett auch häufig unter der Bezeichnung „versiegeltes Parkett“ vertrieben. Auch wenn der Lack die natürliche Optik des Holzbodens reduziert, wird diese durch ein elegantes und stilvolles Aussehen ersetzt.

Welche Vorteile bietet lackiertes Parkett?

Der wohl größte Vorteil von lackiertem Parkett ist die Tatsache, dass die Versiegelung verhindert, dass Feuchtigkeit in das Holz eindringen kann. Kommt es zu Nässe auf dem Parkettboden – etwa durch Regenwasser an den Schuhen oder durch verschüttete Flüssigkeiten – haben Sie ausreichend Zeit, diese aufzuwischen, bevor sie in das Holz gelangen und dieses auf Dauer beeinträchtigen kann.

Ist lackiertes Parkett leichter zu pflegen?

Aufwendige Pflege- oder Reinigungsaktionen können Sie sich sparen, wenn Sie auf eine Versiegelung mit Lack setzen. Durch die gleichmäßig aufgetragenen Schichten entstehen ein homogener Gesamteindruck und eine ebenmäßige Oberfläche, die sich bei Verschmutzungen einfach säubern lässt.