Wie gestalten sich Reinigung & Pflege bei HPL-Dielen?

Für die Reinigung von Verschmutzungen reicht in der Regel die Verwendung von Wasser bzw. Wasserstrahl. Wichtig ist die Entfernung von scharfkantigem Schmutz wie Glasscherben, kleinen Steinchen etc., um möglichen Beschädigungen der Oberfläche vorzubeugen. Dazu gehört auch die Verwendung von entsprechenden Gleitern für Terrassenmöbel, Pflanzkübel, Sonnenschirmständer usw.

Was sind die Vorteile von HPL Dielen?

Die Vorteile von HPL Dielen sind:

  • Hohe Witterungsbeständigkeit
  • Hoher UV-Schutz
  • Originale Holzoptik durch Fotodekor
  • Große Dekorvielfalt
  • Geringe Aufbauhöhe des Bodens
  • Hohe Bruch- und Schlagfestigkeit
  • Hohe Kratz- und Abriebfestigkeit
  • Rutschhemmend
  • Kein Streichen und Ölen notwendig
  • Nimmt weder Flüssigkeiten noch Fette auf
  • Verlegebild mit schmalen Fugen (4mm)

Zudem haben HPL-Terrassen eine niedrige Aufbauhöhe und sind schnell und einfach – oft auch vom Nicht-Profi – zu montieren. Terrassendielen aus HPL können Sie wie alle Terrassenbeläge auf einer speziellen Unterkonstruktion aus Aluminium verkleben.

Was ist wichtig beim verlegen von HPL Dielen?

HPL-Terrassendielen werden auf einer Aluminium-Unterkonstruktion verklebt. Mithilfe von speziellem Montageband und Montagekleber sowie Fugendistanzstücken gestaltet sich die Verlegung als vergleichsweise einfach und schnell. Mit der entsprechenden Säge lassen sich die Endstücke wie Holz zuschneiden, wichtig ist hier wie bei allen Holzarbeiten das entsprechend scharfe Sägeblatt. Kanten lassen sich durch Schleifen und Fräsen bei Bedarf nachbearbeiten. Wichtig sind die vorherige Entfettung der Aluminium UK und ausreichende Hinterlüftung.

Wie robust ist HPL?

Das witterungsfähige HPL hält nicht nur lange Zeit direkter Sonneneinstrahlung und Regen stand, sondern hat auch keinerlei Probleme mit hoher Luftfeuchtigkeit, wie sie beispielsweise bei Nebel herrscht. Die Oberfläche lässt sich meist mit klarem Wasser oder Seifenlauge leicht reinigen.

Was ist wichtig beim verlegen von HPL-Dielen?

Die Abkürzung HPL steht für „High Pressure Laminate“. Hier werden unter extremen Druck verschiedene, mit Kunstharz getränkte Zellulosefaserstoffbahnen (Papiere) verpresst, mit einer Deckschicht aus transparentem Melaminharz.